Über mich und wie alles begann

IMG_9229IMG_9227 - Arbeitskopie 3

Hallihallo und herzlich Willkommen bei Micha´s Kitchen Revolution;-)

Mein Name ist Micha und meine Geschichte wie ich zum gesunden Kochen gekommen bin, begann vor vielen, vielen Jahren. Seitdem befasse ich mich mit absoluter Liebe, Leidenschaft und Hingabe fast täglich mit dem Thema „gesunde Ernährung“ und meine Geschichte dazu, würde ich Dir hier gerne erzählen.

Vor ungefähr 22 Jahren litt ich plötzlich unter ständig Magenschmerzen, die mich fast in den Wahnsinnig trieben. Am Anfang waren die Schmerzen ja nicht ganz so dramatisch, so das ich dachte *ach, geht schon wieder weg*aber schon nach kurzer Zeit sie von Tag zu Tag schlimmer und zwar so massiv, dass ich am Ende so gut wie gar nichts mehr essen konnte. Nach jeder Kleinigkeit fühlte sich mein Magen an, als hätte ich einen riesen Stein im Magen liegen, der nie mehr verschwinden wollte.

Ich nahm immer mehr ab, fühlte mich schlapp, müde, träge, kraftlos, hatte sehr oft heftigste Kopfschmerzen und jeder Tag fühlte sich für mich wie ein Kampf an und eins war so klar wie Klossbrühe…….sooooo konnte es nicht mehr weiter gehen. Also entschied ich mich dazu, einen Arzt aufzusuchen.

Dort angekommen schilderte ich meine Beschwerden und ehrlich, irgendwie hoffte ich, dass er zu mir sagt „gar kein Problem, hier ist ein harmloses Mittelchen, nehmen sie das ein und in 3 Tagen sind sie ihre Beschwerden wieder los“. Pusteblume, es kam gaaaanz anders. Er riet mir erstmal zu einer allgemeinen Blutuntersuchung, um nach seiner Aussage so besser sehen zu können, was eigentlich mit mir los war. Ok, dann machen wir das mal.

Ein paar Tage später rief mich die Praxis an und teilte mir mit, dass meine Ergebnisse da seien und ich doch bitte zur Besprechung vorbei kommen sollte. Dort angekommen nahm mich der Doc mit ins Sprechzimmer und meinte“ so, die Untersuchungen haben ergeben, dass sie eine Magenschleimhautentzündung und einen Helicobacter haben. Einen bitte waaaas ? Helico….dingens……Was soll das bitte sein und was kann ich dagegen tun, fragte ich den Doc. Nun, ich empfehle ihnen, dass wir mit einer Triple Therapie starten.. so seine Antwort. Klaaaar, eine Triple Therapie und was bitteschön ist so eine Triple Therapie und woher habe ich diesen Helico….dingens und meine Magenschleimhautentzündung denn überhaupt? Seine Antwort: eine Triple Therapie ist eine dreifach Therapie. Diese beinhaltet ein Antibiotikum, ein anderes Antibiotikum und ein Protonenpumpenhämmer. BÄM……Oh mein Gott, wie sich das schon anhört ! Ich hörte nur noch: Antibiotika, Helico….dinges und Protonenpumpe…blablabla…???? Hilfe, dass es so schlimm um mich steht, dass hätte ich nun wirklich nicht vermutet:,(

Auf meine Frage, woher ich das alles denn haben könnte, meinte er nur“ na, dass bekommt man eben so“ Aha, eben so, ne iss klar. Nichts bekommt man eben mal so dachte ich und schaute ihn etwas: na sagen wir mal, nicht ganz so freudlich an:,). Ich stellte ihm ganz vorsichtig die Frage, ob das ganze eventuell auch was mit Ernährung zu tun haben könnte!? Als Antwort ernte ich ein Lächeln und ein Kopfschütteln zugleich.

Mir war nämlich damals schon klar, dass wenn man Lebensmittel zu sich nimmt, die einem nicht gut tun, wie soll es einem dann gut gehen können? Manche Leute müssen sogar pupsen wenn sie was falsches gegessen haben, oder sie bekommen einen dicken Bauch. Babys fangen meist an zu schreien und haben mit schlimmen Krämpfen und Blähungen zu kämpfen, wenn sie Kuhmilch zu trinken bekommen. Manchen läuft auch die Nase und andere müssen niesen. Oder Kopfschmerzen und Migräne. Ich kannte nämlich schon zu dieser Zeit ein paar Menschen die immer dann Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall Migräne bekamen, wenn sie das falsche gegessen haben und „Pupser“ habe ich auch einige gekannt. Nicht schöööööön;-(

Mein Doc schaute mich mit nur noch mit grossen Augen an und sagte – mit dem Essen hat das sicher nichts zu tun, dass ist eine Entzündung. Nehmen Sie das Rezept, holen Sie es aus der Apotheke und fangen sie noch heute damit an.

Dreimal darfst Du raten, was ich wohl gemacht habe. Ich holte das Rezept natürlich NICHT aus der Apotheke. Zum ersten starte ich doch mit keiner Triple Therapie für eine Entzündung wo mir mein Arzt noch nicht einmal erklären kann woher meine Entzündung und dieser Helicobacter kamen und zum zweiten wusste ich schon damals, dass wenn man ein Antibiotika einnehmen muss, dass danach auch der Darm wieder aufgebaut werden muss. Geschweige denn bei zwei Antibiotika´s. Also musste eine andere Lösung her und somit entschied ich mich schließlich den Lebenmittel Unverträglichkeits Test Pro Immun M zu machen. Bei diesem Testverfahren wird Blut abgenommen und anschließend in ein Labor geschickt. Dort wird es dann auf Unverträglichkeiten getestet und nach ca 14 Tagen hält man sein Ergebnis in der Hand. Ok, so lange halte ich das jetzt auch noch aus, dachte ich und machte den Test.

In diesen 2 Wochen machte ich mir wirklich sehr viele Gedanken, was wohl bei meinem Ergebnis heraus kommen würde und ob mir der Test, wie auch die dazugehörige Ernährungsumstellung helfen würden, wieder voller Elan und ohne Schmerzen zu sein. Um ganz ehrlich zu sein war meine grösste Angst die, dass ich eventuell auf zu viele Lebensmittel verzichten müsste, denn wenn es mir gut geht und es mir schmeckt, kann ich nämlich rein hauen wie ein Bauarbeiter:,)

Endlich war es soweit. Mein Test Ergebnis war da. Ich war total aufgeregt!! Heraus kam, dass ich ganz massiv auf Tomaten, Schafskäse, Knoblauch, STOP…….. Tomaten, Schafskäse und Knoblauch? grrrrrrrrrrrrrrrrrr. Zu dieser Zeit liebte ich überbackenen Schafskäse und zwar mit allem drum und dran. Und was ist da noch mal drin ausser Schafskäse?…….. richtig, Tomaten und Knoblauch. Och nööööööööööö 🙁 Auch auf Weizen, Roggen, Mais, Hefe, Kuhmilchprodukte und auf noch ein paar andere Leckereien reagierte ich allergisch. Als der erste Schock überwunden war, kam auch schon der zweite. So und was esse ich jetzt? Ich war so irritiert, dass ich völlig übersehen habe, dass von den knapp 183 Lebensmitteln ja trotzdem noch genügend Lebensmittel übrig blieben die ich ja essen durfte:-) und darauf konzentrierte ich mich dann auch. Und genau da fing für mich der schwierigste Teil an.

Was kaufe ich jetzt ein und wie bereite ich das alles zu? Ehrlich, ich werde niiiiiiiemals meinen ersten Einkauf vergessen, wie ich völlig irritiert und verwirrt mit meinem Ergebnis in der Hand im Supermarkt und Bio Laden von Regal zu Regal umher geirrt bin und feststellen musste….. überall, aber auch überall…….. na ja fast jedenfalls, war Weizen, Zucker & Hefe drin. Was soll das denn? Wieso ist das ganze Zeug´s denn da überhaupt drin? Ich muss gestehen, dass mir das damals nie aufgefallen war. Es muss beim Einkaufen ja meist schnell gehen. Aber wenn man sich damit wirklich mal auseinander setzt, fällt einem plötzlich auf, wie viel unnötiger „Mist“ in den meisten Lebensmitteln drin ist. Und so irrte ich weiter von Regal zu Regal, fragte den Verkäuferinnen ein Loch in den Bauch und nach gefühlten 3 Stunden verliess ich mit meiner Beute gestresst, aber irgendwie auch glücklich, den Supermarkt. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass vor 22 Jahren die Auswahl an solchen Produkten mehr als gering war.

Noch nicht richtig im Auto sitzend, quälte mich auch schon die nächste Frage: * Jetzt habe ich soweit alles eingekauft und wie bitteschön bereite ich das jetzt zu*? Ich brauchte dringend einen Plan und dieser lautetegooogle fragen“.

Unter all meiner ergatterten Beute befanden sich auch Glasnudeln. Das sind glutenfreie Reisnudeln, wie man sie auch oft beim Chinesen bekommt. Dazu etwas Gemüse und ich wäre happy. Nudeln konnte ich kochen, Gemüse ist auch nicht schwer zuzubereiten und somit googelte ich nach einem Rezept mit Reisnudeln und Gemüse und wurde nach einiger Zeit auch fündig. Voller Euphorie machte ich mich an das Rezept. Ich setzte mein Wasser für die Nudeln auf, schnippelte mein Gemüse, dünstete dieses mit etwas Öl in der Pfanne an, würzte es mit Salz und Pfeffer und meine Nudeln bekamen ihr Wasserbad. Zwischenzeitlich deckte ich den Tisch und freute mich auf mein erstes glutenfreies Essen und das noch ganz ohne Zucker und ohne Hefe. Ich war stolz wie Bolle!! Leider hielt meine Freude nicht lange an. Ich schüttete die Nudeln ab und musste feststellen, dass diese komplett verkocht waren und das ist noch milde ausgedrückt. Es war ein einziger klebriger matsche Klumpen ;-( So viel zum Thema „Nudeln kochen kann ich“.

In meiner totalen Euphorie hatte ich nämlich vergessen zu lesen, wie lange, bzw wie kurz man Reisnudeln kochen muss. Mhhhhhh und jetzt? Ich hatte Hunger und ich sag Dir eins, Hunger und matsche Nudeln, dass ist keine gute Kombi;-( Und so kam es, dass ich mein Gemüse einfach ohne alles gegessen habe. Mir war aber auch klar, dass es so nicht weiter gehen konnte. Und ab hier begann meine kulinarische Reise der gesunden Küche. Ich kaufte ein, schnippelte Gemüse, kochte Suppen, probierte mich an den unterschiedlichsten glutenfreien Produkten aus und all die Gerichte die lecker geschmeckt haben, schrieb ich auf und so kam ich zu meinem ersten handgeschriebenen Kochbuch. Und ob Ihr das glaubt oder nicht, es wurden sogar ein paar dieser Exemplare verkauft;-) Als kleiner Gag an diese Zeit von vor 22 Jahren, habe ich mal eine Seite *siehe ganz unten* davon angehängt;-)

Natürlich blieb das nicht so. Ich entwickelte mich immer weiter und weiter, kaufte mir Kochbücher, lass eine Kochzeitschrift nach der anderen, schaute Youtube Koch Kanäle, googelte mir einen Wolf und schaute eine Kochsendung nach der anderen. Was ich übrigens heute noch für mein Leben gerne tue. Ich liiiiiiiiebe Kochsendungen!! Ich kann gar nicht mehr sagen, wie viel Zeit ich in all den 22 Jahren damit verbracht habe, nach Rezepten zu suchen, diese abzuwandeln, welche zu entwickeln, und gleichzeitig so zuzubereiten, dass die Gerichte nicht nur gesund sind, sondern auch noch mega lecker schmecken. Mein Anspruch an gesunder und gut schmeckender Küche ist wirklich sehr gross! Fragt mal meinen Mann, oder meine Freunde die können Euch ein Lied davon singen;-)

Stand heute und eine Portion mehr an Stolz, gibt es von mir 3 Kochbücher und ganz aktuell, mein veganes Kochbuch, welches ohne Gluten, Industriezucker und Hefe ist. Ach so und diese Seite natürlich;-)

Es gibt einfach zu viele Menschen auf dieser Welt, die gerne gesund und lecker essen würden und da mir dieses Thema so am Herzen liegt, erstellte ich zusammen mit Mr. kitchen-revoltution und anderen wundervollen Menschen diesen Blog und hatte somit das grosse Glück, mein Hobby zu meinem Beruf machen zu dürfen, worüber ich seeeeeehr dankbar bin!

Mhhhhhhh, wie komme ich denn jetzt schnell wieder zu meiner damaligen Krankheit´s Geschichte zurück?! Aaaalso, schon nach wenigen Tagen haben meine Beschwerden nachgelassen und nach ein paar Wochen *ich glaube es waren 2 oder 3*, waren sie wie weggeblasen und ich fühlte mich wieder kraftvoll, fit und voller neuer und positiver Energie. Am liebsten wäre ich zum Doc gegangen um ihm zu sagen, „hey Du hattest nicht recht. Meine Schmerzen, die Entzündung wie auch den Helicobakter, kam sehr wohl vom Essen, weil ich nämlich so einiges nicht vertrage“. Ich habe es gelassen und habe es vorgezogen meinen eigenen Weg in die Gesundheit zu finden. Denn schon seit einigen Jahren bin ich mir ganz sicher, dass man viele, viele andere Symptome wie auch Krankheiten ebenfalls durch die richtige Ernährungs-umstellung wieder in den Griff bekommen kann.

Man kann auch auf Lebensmittel reagieren, selbst dann, wenn man keine Beschwerden hat. Vielleicht denkst Du jetzt „und wieso sollte ich dann einen solchen Test machen?“, ganz einfach…….. um gewissen Dingen einfach vorzubeugen. Prophylaktisch sozusagen! Ich sage es mal mit meinen Worten und so wie ich das sehe. Man lässt sein Auto ja auch zwischendurch warten und eine Inspektion machen, damit es nicht kaputt geht und man lange daran Freude hat. Und genau so ist es doch bei uns auch!! Wieso lassen wir unseren Körper nicht auch zwischendurch mal „warten“ und geben einfach mal Geld für unsere wertvolle Gesundheit aus, damit wir lange fit, schön und gesund bleiben. Tag für Tag laufen wir auf Hochleistung, verbrauchen eine Menge an Energie und Kraft. Müssen aber trotzdem noch genügend Power, Kraft und Elan haben, um den Tag gut bewältigen zu können und dabei sollen wir noch gut gelaunt sein und eine zufriedenstellende Arbeit absolvieren. Und bis hier hin, spreche ich mal nur von unserem beruflichen Tagesablauf. Wenn dieser nämlich beendet ist, geht es ja schließlich privat weiter. Ich glaube einfach, dass wir das unserem Körper schuldig sind. Unser Körper ist ein grosses Geschenk und dieses sollten wir auch so behandeln, achten, hegen und pflegen.

Auch bin ich mir sicher, dass es unser aller Wunsch ist, gesund alt und nicht krank alt zu werden. Das Leben soll doch Spass machen und ein gesundes, glückliches und erfülltes Leben ist nun mal deutlich besser, als ein krankes, trauriges und unerfülltes Leben. Egal in welchem Alter wir uns befinden!

Ich habe keine Ahnung, wie viele Menschen mich schon danach gefragt haben fragten ,- Micha, bist Du eigentlich Veganerin, Vegetarierin, oder Peganerin? Darauf gibt es eine ganz klare Antwort. Ich bin diesbezüglich von all dem nichts, aber irgendwie von allem etwas :,) Fleisch gibt es bei uns auch, aber nicht so oft und wenn, dann ist es BIO Qualität, so wie fast alle anderen Produkte auch, die ich einkaufe. Fisch gibt es öfter, aber auch hier darf es kein Zuchtfisch sein und ansonsten esse ich das, was ich laut meinem Testergebnis essen darf. Ich habe den Test zwischendurch noch mal wiederholt und er ist total anders ausgefallen, als der erste. Klar, nach so vielen Jahren verändert sich der Köper ja auch.

Was ich persönlich nicht sehr mag, dass sind Kohlenhydrate. Irgendwie ernähre ich mich seit meiner Kindheit von Trennkost. Ich mag es nicht so gerne wenn 3 Sachen auf meinem Teller liegen. Lieber Fisch und Salat, als Fisch, Salat und Kartoffeln, zum Beispiel. Auch bin in der glücklichen Lage komplett auf Süsses verzichten zu können, weil es mir einfach nicht schmeckt! Ja, ja ich weiss schon, viele sagen jetzt, wiiiiiiie die mag nichts süsses? Nöööööö! Auch kein Eis, Schoki ? Und Kuchen, wie schaut es denn mit dem aus? So einen mit extra viel Schokolade drin? Oooooooder wie schaut es aus mit…..?

Nöööööö, mich kann man mit Süssigkeiten regelrecht jagen:,) Es soll ja sehr viele Frauen geben, wenn diese traurig sind, dann nehmen sie sich einen grooooooossen Becher Eis aus dem Kühlfach, machen noch extra viel Schoki oder Sahne drüber, werfen sich auf die Couch und geniessen diesen Becher Eis, bis es nicht mehr geht. Schoki soll ja angeblich die Nerven beruhigen. Also irgendwie würde ich das ja auch mal gerne erleben und wenn es nur ein einziges Mal wäre, um dann mitreden zu können. Bis her leider noch nie geschehen;-( Bei mir ist es nämlich so…..gebt mir was saures, oder was herzhaftes und meine Welt ist ruckizucki wieder in Ordnung;-) Keine Ahnung ob das normal ist, aber mir schmeckt es;-) Jeder Mensch tickt eben ein bisschen anders und ich sowieso;-)

Auch wenn es sich jetzt vielleicht komisch anhören mag, aber zusammengefasst kann ich heute sagen, dass ich darüber sehr dankbar bin, dass ich diese Krankheit damals bekommen habe, weil ich sonst vielleicht diesen tollen Test nicht kennengelernt hätte, meine Kochbücher bestimmt nicht geschrieben hätte und auch den vielen, vielen Menschen hätte nicht helfen dürfen.

Zum Schluss bleibt mir jetzt nur noch zu hoffen, dass ich DIR mit unserem Blog helfen kann, dass Du auf diesen Seiten, wie auch in meinen neuen veganen Kochbuch, die Hilfe findest, die Du für die Ernährungsumstellung sicher benötigen wirst. Dies würde ich mir von ganzen Herzen ♡ wünschen!! Aber dafür bin ich ja da;-)

Ich werde immer weiter kreativ an gesunden und leckeren Rezepten für Dich arbeiten und meine Seite mehrmals im Monat mit den aktuellsten und neuesten Rezepten aktualisieren. Auf meinem Blog sind aber nicht nur vegane, glutenfreie, oder hefefreie Rezepte zu finden, denn ich muss mich nach der Allgemeinheit richten. Es gibt auch zahlreiche Menschen die den Lebensmittel-Test gemacht haben, die aber zB nicht auf Gluten oder Hefe, reagieren. Aber ich bin mir sicher, dass sich hier jeder gut zurecht findet und jeder seine Unterstützung bekommt, die er sich gerne wünscht.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss…… Oben in der Menüleiste unter dem Punkt „unsere Philosophie & Tipp´s“, findest Du den Untermenüpunkt “ wie ersetze ich was durch was und wo kaufe ich was“. Wenn Du darauf klickst, wirst Du für nur 5 Coin eine ganze Menge an wichtigen Informationen und Hilfe finden, die Dir sicher einiges leichter und verständlicher machen werden. Und ausserdem kannst Du bei Fragen gerne Via Mail Kontakt zu mir aufnehmen. 

Sooooooo, jetzt wünsche ich all meinen Leserinnen und Lesern, dass Ihr die Kraft findet durchzuhalten, das es Euch ALLEN bald besser gehen wird, Ihr wieder voller Power / Energie und Lebensfreude seid und wir alle gesund und happy alt werden dürfen!

Bis bald, Micha;-)

 

Und das hier ist mein Lacher des Tages, aber irgendwie berührt es mich auch, denn dieses Foto hat mir eine liebe Bekannte zukommen lassen, die sich damals „vor ca 20 Jahren“ doch tatsächlich mein noch mit der Hand geschriebenes Kochbuch gekauft hatte und dieses in all den Jahren sogar noch in Ehren gehalten hat 🙂 Vielen Dank dafür liebe M.E. 

.13950614_10210063834541626_587805035_o